Bild des Institutes mit dem Logo der Universität

Grundvorlesung Analysis 3


Personen :: Termine :: Materialien :: Scheinkriterien :: Literatur :: Ausblick


Aktuelles:   

Die (Nach-)Klausureinsicht findet bei James Kennedy in 8.349 statt. Ein Termin ist nicht erforderlich, empfohlene Zeiten: Mo, Di, Do oder Fr 13:00 - 14:00 Uhr oder nach Vereinbarung.

Alle Simtechler, die die Klausur schrieben, waren und sind dazu berechtigt. Keine weiteren Aktionen sind erforderlich, und es wird um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten gebeten.

Die Webseiten des Folgekurses Höhere Analysis sowie des Seminars Analysis im Sommersemester 2015 finden Sie hier.


Auf dieser Seite werden die wichtigsten Informationen zur Grundvorlesung Analysis 3 im Wintersemester 2014-15 zusammengestellt. Bitte informieren Sie sich auf dieser Seite regelmäßig über aktuelle Informationen und zu bearbeitende Übungsblätter und nutzen Sie die weiteren von uns zur Verfügung gestellten Angebote.

DozentProf. TeknD Timo Weidl
Sprechstunde: Montag 13:00 - 14:00 Uhr
Assistenz   Dr. James Kennedy
Sprechstunde: Donnerstag 14:00 - 15:00 Uhr während der Vorlesungszeit
Zwischen 18.02.2015 und 20.03.2015 nur per Email erreichbar
Sprechstunde ab 23.03.2015: Dienstag und Donnerstag 14:00 - 15:00 Uhr oder sonst wenn im Büro
Sekretariat  Elke Peter

Termine

Vorlesung  Montag 09:45 - 11:15 Uhr  Hörsaal V.57.01
Mittwoch 11:30 - 13:00 Uhr  Hörsaal V.57.01
Übungstermine sind Freitags im 1., 3., 4. und 5. Block.
Gruppe 1: Fr 08:00-09:30 Uhr, Raum 8.333;
Gruppe 2: Fr 11:30-13:00 Uhr, Raum 7.342;
Gruppe 3: Fr 11:30-13:00 Uhr, Raum 8.339;
Gruppe 4: Fr 14:00-15:30 Uhr, Raum 7.331;
Gruppe 5: Fr 14:00-15:30 Uhr, Raum 8.333;
Gruppe 6: Fr 15:45-17:15 Uhr, Raum 8.333;
Gruppe 7: Fr 08:00-09:30 Uhr, Raum 8.526.
Die ersten Übungen fanden am Freitag, den 17.10.2014, statt.
Scheinklausur  Samstag, 24.01.2015, 09:30-11:30 Uhr in V.53.01
Prüfung  Mittwoch, 08.04.2015, 08:00-10:00 Uhr in V.7.02 und V.7.03

Ein Wechsel zwischen Gruppen ist in begründeten Ausnahmen und nur persönlich bei Dr. James Kennedy möglich.

Materialien und Übungsblätter

Übungsblätter   Blatt 1, Blatt 2, Blatt 3, Blatt 4, Blatt 5, Blatt 6, Blatt 7, Blatt 8, Blatt 9, Blatt 10, Weihnachtsblatt, Blatt 11, Blatt 12, Blatt 13, Blatt 14, Blatt 15, Blatt 16, Ferienblatt.
Blatt 16 bezieht sich auf den Inhalt der letzten Vorlesungswoche und ist zwar nicht verpflichtend aber klausurrelevant; auf dessen letzter Seite befinden sich kurze Lösungen.
Musterlösungen Aufg. 2.1 u. 2.2, Aufg. 3.1, Aufg. 4.1, Aufg. 5.1, Aufg. 6.1, Aufg. 7.1, Aufg. 8.1, Aufg. 9.1, Kurze Lösungen zum W-Blatt, Aufg. 11.1, Aufg. 13.1, Aufg. 14.1.
Videomitschnitte  Medienseite
Das Video vom 17.12.2010 über Laplace-Transformationen ist auf der Medienseite abrufbar und soll angesehen werden.

Ab der zweiten Woche enthalten die Übungsblätter regelmäßig Hausaufgaben; diese sind in der entsprechenden Übung abzugeben. Dabei wird Wert auf mathematisch sauber geschriebene Antworten gelegt.

Scheinkriterien

Hinreichend für den Erhalt eines Übungsscheines sind

Wenn die Scheinkriterien knapp verfehlt werden, gibt es am Ende des Semesters Bonuspunkte auf sauber angefertigte, eigenhändige Vorlesungsmitschriften.

Scheinklausur: am Samstag 24. Januar 2015, 9:30 - 11:30 Uhr

Die Bestehensgrenze liegt bei 11 Punkten. Mit 8-10 Punkten wurde das Scheinkriterium knapp verfehlt.

Prüfung: am Mittwoch 8. April 2015, 8:00 - 10:00 Uhr
Vorläufige Klausurauswertung
Ergebnisse/Noten sind nun im LSF abrufbar. Die Klausureinsicht fand am Di., 28.04.2015 von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in 8.122 statt.

Literatur zur Vorlesung

Die wichtigste Literatur zur Vorlesung sind wie immer die eigenen, selbst anzufertigenden Mitschriften. Daneben empfehlen wir, nach Bedarf Bücher zu konsultieren; es folgt eine kleine Auswahl. Die unten aufgeführten Bücher erfassen jeweils nur einen Teil dessen, was in der Vorlesung behandelt wird, andererseits gehen manche Bücher zum Teil weit über die Vorlesung hinaus.

  1. H. A. Priestley, Introduction to Complex Analysis, Oxford University Press, Oxford, 1985
  2. I. I. Priwalow, Einführung in die Funktionentheorie, Band 1-3, Teubner, Leipzig, 1959
  3. M. A. Lawrentjew und B. W. Schabat, Methoden der komplexen Funktionentheorie, Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin, 1967
  4. E. Wegert, Visual Complex Functions, Birkhäuser, Basel, 2012 (enthält viele bunte Bilder)
  5. W. Rudin, Real and Complex Analysis, McGraw-Hill, New York, 1966
  6. V. I. Arnold, Gewöhnliche Differentialgleichungen, Springer, Berlin, 1980
  7. E. Kamke, Differentialgleichungen, Lösungsmethoden und Lösungen, Band 1, 9. Auflage, Teubner, Stuttgart, 1977 (oder 3. Auflage, 6. Auflage,...)
  8. W. Walter, Gewöhnliche Differentialgleichungen: Eine Einführung, 7. Auflage, Springer, Berlin, 2000 (4. Auflage, 5. Auflage,...)
  9. K. Jänich, Vektoranalysis, 5. Auflage, Springer, Berlin, 2005 (verfügbar als pdf-Datei)
  10. V. A. Zorich, Analysis, Band 2, Springer, Berlin, 2007

Ausblick

Im kommenden Sommersemester 2015 werden folgende Kurse angeboten.

Proseminar Analysis:Lesekurs zu Funktionalanalysis
  Buch: A. N. Kolmogorov und S. V. Fomin, Elements of the Theory of Functions and Functional Analysis, Dover, New York, 1999, ISBN 0486406830
  Buch: A. N. Kolmogorov und S. V. Fomin, Introductory Real Analysis, Dover, New York, 2000, ISBN 0486612260
Anmeldung bis 06.02.2015 per Email an Prof. TeknD Timo Weidl. Bitte "Seminar SS 2015" im Betreff angeben.

Höhere Analysis: Folgekurs von Analysis 3.
  Behandelt werden u.a. Maßtheorie, Fourier-Analysis und Distributionentheorie.

Weiterführende Kurse

WS 2015/16    Spektraltheorie I
Klassische Theorie partieller Differentialgleichungen
SS 2016    Spektraltheorie II
WS 2016/17Spektralabschätzungen I
SS 2017Spektralabschätzungen II